Episode 50 -
Ist die Freiheit über den Wolken noch grenzenlos?

Episode 50 -
Ist die Freiheit über den Wolken noch grenzenlos?

Von oben auf die Welt blicken, dafür ist Michael Marchetti Pilot geworden. Dann kam Corona und löste bei ihm eine tiefe Reflexion über seinen Beruf und die damit verbundenen Auswirkungen aus: Starten wir nun unsere Flugzeuge so, als wäre nichts gewesen?

Michael hat daran große Zweifel. Damit stößt er allerdings auf Irritationen in seinem persönlichen Umfeld und bei seinen Kollegen oftmals auf viel Unverständnis. Schließlich gelte es, den „Schaden“ der Lockdown-Monate möglichst schnell wieder einzufliegen.

Oftmals braucht es die Lücke zwischen Reiz und Reaktion, um neue Wege erkennen zu können. Corona war und ist solch eine Lücke. Vordenker wie Maja Göpel und Charles Eisenstein haben Michael in dieser Zeit mit ihren Zukunftsvisionen inspiriert. Der durch den Lockdown ausgelöste Stillstand hat Michael Marchetti noch deutlicher erkennen lassen, dass unsere Entwicklung als Gesellschaft und unser Umgang mit den natürlichen Ressourcen nicht positiv zu bewerten ist. Wenn wir all das wissen, warum handeln wir dann gegen unsere innere Überzeugung?

Wir sind immer auf der Suche nach guten Gefühlen. Jens Hollmann erläutert, das die Erkenntnis über die Auswirkungen unseres Handelns immer deutlicher die guten Gefühle bedrohen, die uns Werbung und Konsum bescheren wollen. Müssen wir die uns bewussten Folgen aktiv verleugnen, um unsere Integrität nicht zu schädigen und so weiter zu machen? Wir spüren, dass wir an Lebensmodellen haften, die der Umwelt, in die wir eingebettet sind, nicht dienlich sind. Schon Gregory Bateson wusste: Das Geschöpf, das gegen seine Umgebung gewinnt, zerstört sich selbst.

Wir haben jetzt die riesige Chance und Aufgabe, positive Zukunftsbilder zu kreieren. Bilder, die Lust auf ein lebensbejahendes Leben machen, auf eine Zukunft, die vollkommen anders und im Einklang mit unserer Natur ist. Inspirieren wir uns also gegenseitig und zeigen wir uns durch das Vorleben zukunftsfähiger Lebensmodelle, dass eine andere, schönere Welt möglich ist.

 

Michaels Artikel im Standard

 

Das inspiriert Michael Marchetti:

Gitarre spielen, Gedichte, Lesen, Wandern, Schitouren, Schreiben, Stille, in der Natur sein.

unsere Gesprächspartner

50 Folge Podcast ICHWIRALLE Michael Marchetti Wertewandel eines Piloten

Michael Marchetti

1973 in Wien geboren hat er dort Geschichte, Philosophie, Literaturwissenschaften und Kunstgeschichte studiert. Seine Diplomarbeit hat er an der Uni Santiago de Chile über Pablo Neruda verfasst. 1991 bis 2007 war er als Journalist für ORF Radionachrichten und TV tätig. Jeweils einjährige Auslandsaufenthalte als Tauchlehrer hat er in Mexico und Kenya verbracht und 2017 gemeinsam mit seiner Frau Neuseeland auf dem te araroa trail zu Fuß durchquert. Er ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Töchter.

Seit 2003 Privatpilot, seit 2007 Berufspilot für Privatjets.
 

Jens Hollmann

jenshollmann.de

Jens Hollmann berät seit über 20 Jahren erfolgreich im Bereich Personal- und Führungsentwicklung. Er hat besondere Expertise in den Themen Teamentwicklung, Mitarbeitermotivation und Führungscoaching. Außerdem ist er Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen und Autor zahlreicher erfolgreicher Fachbücher zum Thema Führung und Strategieentwicklung.

Podcast-ICHWIRALLE-Maike-Schaebitz

Maike Schäbitz

short-cuts.de

Maike Schäbitz ist Redakteurin bei SHORT CUTS. Bei Stationen in Wissenschaft und Wirtschaft hat Sie Begeisterung und Streben nach gelingender Kommunikation entdeckt. Ständig auf der Suche nach Wegen und Inspiration für eine erfolgreiche, liebevolle und friedliche Gestaltung des Miteinanders moderiert sie diesen Podcast.