Episode 83 -
Freiräume für neue Organisations- und Arbeitsformen

Episode 83 -
Freiräume für neue Organisations- und Arbeitsformen

Die Plattform Freiräume aus Graz, Österreich, das sind Manuela Grundner, Raumschafferin und Konfliktreglerin sowie Gregor Karlinger, Agiler Coach und Organisationsbegleiter. Die beiden werden richtig leidenschaftlich, wenn es darum geht, für Menschen ein Umfeld zu schaffen, dass echte Zusammenarbeit ermöglicht, eigenverantwortliches Handeln anregt und dabei persönliches Wachstum fördert.

2016 haben sie die Plattform Freiräume ins Leben gerufen. Mit ganz unterschiedlichen Austauschformaten: Zusätzlich zur einmal im Jahr stattfindenden Freiräume (Un)Conference bietet die Plattform vertiefende Workshops, ein Pionier-Meetup für den Austausch zwischen Umsetzerinnen und Fokusräume als Mini-(Un)Conferences zur intensiven Auseinandersetzung mit zentralen Themen zu neuen Organisations- und Arbeitsformen. Die Konferenz findet 2021 bereits zum sechsten Mal statt: Am 28. und 29. Juni 2021 online.

"Mindset" ist in diesem Jahr das Thema und das ist auch das Thema unseres Gespräches. Die Freiräume (Un)Conference ist Österreichs größte Veranstaltung zu neuen Organisations- und Arbeitsformen. 350 Teilnehmende werden zu den Leitthemen Selbstorganisation, Ganzheit und unternehmerischer Sinn in intensiven Austausch treten. Die Plattform beschäftigt sich mit den Parametern, die notwendig sind, um eine sinnstiftende und freudvolle Umgebung zu schaffen, in der Mitarbeitende ihre Talente und Ressourcen optimal einsetzen können und wollen.

Besonders wichtig sind Manuela und Gregor in ihren Veranstaltungsformaten ein intensiver Austausch zwischen den Teilnehmerinnen, in dem die persönlichen Erfahrungen mit gewonnenen Ideen kombiniert werden, um so einen Transfer zu neuen Organisations- und Arbeitsformen zu schaffen. Besonders sogenannte Pionierunternehmen, die unterschiedliche Wege ausprobiert und implementiert haben, berichten von ihren Erfahrungen.

Das inspiriert Gregor:

- Bergwandern, Schitouring, meditatives Bewegen in der Natur - das gibt mir Kraft, da hole ich mir Energie, das lässt mich spüren, wer und wo ich bin

- Gute, tiefgehende Gespräche - mit meiner Frau, mit einem guten Freund, mit Menschen, bei denen ich ehrliches Interessse und die Fähigkeit zum Zuhören erkenne

- Meine beiden Söhne - als stetige Quelle der Freude und als fordernde Möglichkeit des Lernens und In-Beziehung-Tretens

- Das Buch Reinventing Organizations von Frederic Laloux - immer wieder bereichernd, anregend, Mut machend auf ganz unterschiedlichen Ebenen

- Wochenzeitungen und Magazine wie Die Zeit, brand eins, Neue Narrative - Langsamer Journalismus mit Tiefgang, abseits der Kurzatmigkeit unserer Medienwelt

https://freiraeume.community/

https://transferio.at/

Das inspiriert Manuela:

-Das Schwarze Quadrat von Kasimir Malewitsch, weil er damit mit die Kunst revolutioniert hat. Retrospektiv betrachte ist es so unglaublich „einfach“ und damals war es so ein großer Schritt. 

-Die Neue Narrative, weil sie sich trauen, kritisch über New Work und Agilität nachzudenken. 

-La vita é belle von Roberto Benigni, weil seine Figur Guido Orefice es geschafft hat ein Träumer und ein Umsetzer gleichzeitig zu sein. 

-Rosa Louise Parks - weil sie auf ihr Recht pocht, sitzen zu bleiben, als sie von der Arbeit müde war. Sie hat sich nicht vor herrschenden diskriminierenden Regeln gebeugt  - das ist eine echt coole Form von Haltung. 

https://freiraeume.community/

unsere Gesprächspartner

Manuela Grundner

freiraeume.community

Manuela Grundner ist beruflich eine bunte Hündin. Sie hat im Tourismus gestartet und ist über einen Umweg im Kulturbereich in die Organisationsentwicklung gestolpert. Heute ist sie Raumschafferin und Konfliktreglerin. Ihr Fokus liegt darauf den Raum zu öffnen um gemeinsam mit viele Köpfe und Herzen der Organisation wirksame Veränderung zu gestallten. Ins Tun kommen und Klarheit schaffen sind dabei ihre Lieblingszutaten.  

Gregor Karlinger

freiraeume.community

Gregor Karlinger ist ausgebildeter Software-Entwickler und erkannte im Laufe seiner beruflichen Entwicklung, dass ihm das Arbeiten mit Menschen noch viel mehr Freude bereitet als jenes mit Maschinen und Algorithmen. Heute begleitet Gregor Organisationen, Teams und Einzelpersonen in die Welt von New Work und des agilen Arbeitens und begreift sich dabei als Gastgeber für Räume, in denen sich Menschen und Organisationen weiterentwickeln können.

Martin Permantier

Martin Permantier

short-cuts.de

Martin Permantier ist Autor, Seminarleiter, Speaker und Coach. Er begleitet als Gründer und Geschäftsführer von SHORT CUTS seit über 20 Jahren Unternehmen bei ihrer strategischen Ausrichtung und Positionierung. SHORT CUTS ist eine Agentur für Corporate Identity und unterstützt Unternehmen dabei Kommunikation, Kultur und Design zu entwickeln und auf den Punkt zu bringen.