Episode 92 -
Aus der Ohnmacht in die Eigenmacht

Episode 92 -
Aus der Ohnmacht in die Eigenmacht

Lebe Deine Macht“ – so heißt das Buch von Sylvia Löhken und Tom Peters.

Im Podcast sprechen wir über folgende Aspekte: 

Wofür lohnt es sich überhaupt, sich mit dem Thema zu beschäftigen?

Was heißt es, die eigene Macht zu leben?
Es geht darum, Eigenmacht zu entdecken und daraus eine Wirkmacht in der Welt zu erlangen.

Wie kann ich mit meiner Macht Ungerechtigkeiten beseitigen?
Bei einer guten Verwendung von Macht, ermächtige ich nicht nur mich, sondern auch andere. Wenn wir miteinander handeln, sind wir oft am mächtigsten.

Unsere kindlichen Erfahrungen prägen unser Verhältnis zu Macht und Ohnmacht - wir werfen einen Blick in unsere Sozialisation.
Was in mir – bezogen auf meine Programmierungen – verbaut mir meine Möglichkeiten, machtvoll aufzutreten?
Sich selbst ein guter Vater und eine gute Mutter sein als Weg zu mehr Eigenmacht.

Was ist der Grund, warum Frauen oft keine Machtposition ergreifen (wollen)? 
Worin liegt – bezogen auf Macht – der Unterschied zwischen männlicher und weiblicher Sozialisation? 
Wie das „Mach-es-allen-recht-Syndrom“ den Aufstieg von Frauen verhindert.
Der weibliche Weg zur Macht sind Netzwerke und wie Frauen ihre Macht in und mit Netzwerken ausbauen können.

Glaubenssätze, die uns in die Selbstzweifel führen und wie wir sie aushebeln können. Raus aus der „Niedlichkeitsfalle“ und aus der Geiselhaft, die aus unbewussten Loyalitäten und Verträgen mit den Eltern entstehen.

Je rigider ein System, desto weniger ist es allerdings reformierbar. Im persönlichen Entwicklungsprozess gehen wir von existentieller Ohnmacht hin zu immer mehr Macht.

3 Wege, um an mehr Macht zu kommen

  1. Lerne die Regeln und dann ändere sie
  2. Rebellion
  3. Transparentes Einfordern von Regelwechseln


Macht in Organisation
Wie kann man das Thema „Macht“ in Organisationen ansprechen? Was will ich erreichen? Welches Risiko bedeutet es, wenn ich die Macht anspreche?

“Find out who you are and do it on purpose.” – Dolly Parton

Das inspiriert Sylvia Löhken:

- Menschen und ihre Geschichten: Wenn Menschen beginnen, von sich, ihren Erfahrungen, ihrem Beruf zu erzählen, sind sie ganz bei sich. Aus den Geschichten wird deutlich, wie sie wirklich handeln und ‚in der Welt sind‘, jenseits ihrer Meinungen.

- Laufen: Eine Stunde durch den Wald und die Gedanken galoppieren lassen, wohin sie wollen.

unsere Gesprächspartner

Dr. Sylvia Löhken

intros-extros.com

Dr. Sylvia Löhken ist Expertin für intro- und extrovertierte Kommunikation. Die promovierte Linguistin verfügt über langjährige Managementerfahrungen in Deutschland und Japan. Sie begleitet als zertifizierter Coach ihre Kunden bei der Gestaltung von persönlichkeitsgerechten Lebens- und Arbeitsstrategien. Sylvia Löhken ist eine gefragte Vortragsrednerin im In- und Ausland. Ihre Bücher wurden in 30 Sprachen übersetzt und über ihre Arbeit berichten Medien wie Die Zeit, Psychologie Heute, Handelsblatt, Wirtschaftswoche und der Spiegel.

Birgit Permantier

cosense.de

Für Birgit Permantier ist Entwicklung eine echte Leidenschaft. Seit über 20 Jahren ist die Psychologin als Coach für Führungskräfte, Teams und seit einigen Jahren auch als systemische Organisationsentwicklerin tätig. Als Hypnotherapeutin und Mediatorin verhilft sie ihren Klienten zu mehr innerem und äußeren Frieden. In ihrer Freizeit klettert und wandert sie gerne, entspannt mit ihrer Familie, malt und bastelt.